Angaben laut eigener Aussage:

Im Molotow finden regelmäßig Konzerte von Bands aus verschiedenen musikalischen Richtungen wie Indie, Punk, Post-Rock sowie Poetry Slams, Partys aus dem Rock-, Pop- und Elektrobereich sowie andere Veranstaltungen statt.

Das Molotow befand sich in den Esso-Häusern, die ihren inoffiziellen Namen nach der im Gebäudekomplex befindlichen Kieztanke trugen. Im Juni 2008 kündigte der Club die Kündigung des Mietvertrages zum Jahresende an. Im März 2014 zog das Molotow vorübergehend in das ehemalige Möbel Brandes-Haus in die Holstenstraße 5. Am 18. September 2014, pünktlich zum jährlichen Reeperbahn Festival, konnte der Club in den Räumen der ehemaligen China Lounge am Nobistor eröffnen. Dort hat er eine Bleibe für die kommenden Jahre, bevor er vermutlich wieder an den Spielbudenplatz zurückkehren wird.

Mehrmals wurde das Molotow für das vielfältige Programm von der Kulturbehörde prämiert. Das Molotow zählt zu den wichtigsten Musikclubs Deutschlands und ist auch international bekannt.

Wir können über Facebook keine Bandbewerbungen beantworten. Bitte schickt diese an folgende E-Mail Adresse.

Kontakt für Bands:

Kommentare stehen nur registrierten Benutzern zur Verfügung. Bitte zuerst registrieren, oder einloggen.

   
© by musiker.com.de - powered by www.schw@rtzmarkt.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.