Genau genommen sind die Drums (das Schlagzeug), wie es der Name schon sagt, kein einzelnes Instrument, sondern eine Zusammenstellung mehrerer Schlaginstrumente, die zuvor von einzelnen Musikern gespiel wurden. 1899 erst wurde "das Schlagzeug" erstmals von William F. Ludwig als Serienprodukt hergestellt, was wiederum nur durch die Erfindung des ersten Bass-Drum-Pedals im Jahre 1887 durch J. R. Olney möglich wurde. 1918 ging das erste komplette Schlagzeug durch die Ludwig Drum Corporation in den Handel.

Bis in die 60er Jahre kamen die besten Drums von großen Herstellern in den USA (z.B. Ludwig, Gretsch, Rogers), Großbritanien (z.B. Premier) und Deutschland (z.B. Sonor, Trixon). Später wurden wesentlich preisgünstigere Sets aus Japan, Taiwan (z.B. Tama, Yamaha) und Südkorea auf dem Weltmarkt etabliert. Im Laufe der 80er entwickelte sich Taiwan zum günstigsten Zulieferer für Hardware auf dem internationalen Markt.

Das bis heute bekannte klassische Drumset bestehend aus Bassdrum (große Trommel), Snare-Drum (kleine Trommel), Hi-Hat (2 gegeneinander angeordnete Becken), Toms (kleinere Trommeln) und Becken kann nach belieben und Fähigkeit des Drummers (Schlagzeuger) variieren und z.B. auch mit weiteren Schlaginstrumenten kombiniert werden.

   
© by musiker.com.de - powered by www.schw@rtzmarkt.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.