18. PARK SONG mit englischen, spanischen, russischen und deutschen Stücken

Was verbinden die Pirmasenser Musikinteressierten mittlerweile mit PARK SONG? Antwort: Handgemachte, vorwiegend akustisch orientierte Musik aus den Bereichen Folk, Chanson, Singer/Songwriter, Liedermacher, Unplugged Music, Instrumentals. Bei freiem Eintritt und 1 mal monatlich (immer der 4. Montag) gibt es diese Form musikalischer Unterhaltung mittlerweile zum 18. Mal in der ältesten und renommiertesten Pirmasenser Musikkneipe "ParkPlatz". Bestritten bei der 17. Auflage von PARK SONG ausnahmsweise mal nur erfahrene Musikerinnen und Musiker den Abend, so ist es dieses Mal wieder wie üblich: Alt gediente 'Hasen' wechseln sich ab mit jungen, talentierten Nachwuchskräften.

Gleich zweimal am Start sozusagen ist Helmut Rosa (Gitarre), der Bandleader der Folkloretruppe "Matuschka". Zum einen wird er die Nachwuchssängerin Carmen Hirthle vorstellen, die mit einigen bekannten Songs aus der Rock- und Popgeschichte ihr Debut geben wird. Als Beispiele seien genannt: Eric Clapton's "Tears in heaven" oder "Streets of London" von Ralph Mc Tell. Unterstützt werden die beiden von Larissa Schmidt (Piano), die bei "Matuschka" üblicherweise die Geige spielt und Rolf Zimmermann von "Timeless Men", einer Unplugged-Formation, die schon öfter beim PARK SONG mitgewirkt hat.

Selbstverständlich werden auch "Matuschka" einige ihrer Stücke beisteuern. Wie gewohnt werden Stücke in verschiedenen Sprachen vorgetragen. Dieses Mal gibt es englische, russische und spanische Folklore zu hören. Besonders gespannt sein darf man wieder auf die wunderschönen Stimmen von Nona Fleming (sopran) und Manuela Uhl (alt). Außerdem mit dabei sein wird Dimitri Schmidt an der Querflöte.

Eine völlig andere musikalische Note abgeben werden Rebecca Engel, Frontfrau und Sängerin von "Seven For Life", Chris Sommer, drummer von "Seven For Life", der zudem noch bei der Unplugged-Formation "The Cabs" das Percussionsinstrument Cajon bedient und Lucas Schneider am Piano, der schon bei den PS-ALLSTARS mitgewirkt hat, dort allerdings als Schlagzeuger. Eine vielseitige kleine Truppe also, die sich exklusiv für diesen Abend zusammengefunden hat. Im Gepäck haben sie Stücke jüngeren Datums von Alicia Keys, Norah Jones, Sarah McLachlan und den deutschen Newcomern "Silbermond".

Eine recht fruchtbare musikalische Zusammenarbeit hat sich mittlerweile zwischen Steffi Empel, der ausdrucksstarken Sängerin von den "Cabs" und Klaus Reiter, dem "Agathon Sax"-Sänger und Gitarristen entwickelt, der gleichzeitig für das PARK SONG Konzept verantwortlich zeichnet. Zusammen mit Moné Kleiner (Keyboarder von "Agathon Sax"), Andi Rumpf (Leadgitarrist von "Willie & The Warmduschers") und Chris Sommer werden sie typische Frauennummern von Jefferson Airplane ("Somebody to love") oder Amanda Marshall ("Let it rain"), aber auch Songs von Bryan Adams ("When you're gone") und Simon & Garfunkel ("Mrs. Robinson") präsentieren.

Nachdem sie beim letzten PARK SONG aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten, werden an diesem Abend, wie gewohnt, die Jungs von den "Anchovis" wieder ihren typisch britischen Monty-Python-Humor darbieten, eine immer wieder gern gesehene und gehörte Abwechslung zu den musikalischen Beiträgen. Derzeit spielen sie Sketche aus dem Kultfilm "Das Leben des Brian".

Die Veranstaltung läuft am Montag, den 26.3.07. Sie beginnt, wie immer, pünktlich um 21 Uhr. Erfahrungsgemäß müssen später eintreffende Gäste wegen des regen Zuspruchs mit Stehplätzen vorlieb nehmen. Rechtzeitiges Erscheinen ist also ratsam.

Interessenten für den nächsten PARK SONG am 23.4.07 bitte melden bei Klaus_Reiter@t-online.de

Kommentare stehen nur registrierten Benutzern zur Verfügung. Bitte zuerst registrieren, oder einloggen.

   
© by musiker.com.de - powered by www.schw@rtzmarkt.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.