"Parksong" mit der letzten Session in diesem Jahr am Montag im "Parkplatz"

Schöne Stimmen, raue Bühnenhaudegen und ein echter Debütant geben sich beim letzten "Parksong" in diesem Jahr, am Montag, im Pirmasenser Musikclub "Parkplatz", ab 21 Uhr, ein Stelldichein bei der beliebten Niederstromsession ...

"Parksong"-Impresario Klaus Reiter und die "Cabs"-Sängerin Steffi Empel haben bereits in vielen Kollaborationen das Publikum für sich gewonnen. Am Montag sind sie mit federleichtem Folk-Pop, etwa "Weather with you" (Crowded House), "Talking about a revolution" (Tracy Chapman) , "When you're gone" (Bryan Adams/Mel. C.), "The first cut is the deepest" (in der Version von Sheryl Crow), "When I'm dead and gone" (McGuinness Flint), "San Francisco (Be Sure To Wear Flowers In Your Hair)",(Scott McKenzie), "To love somebody", einem BeeGees-Song in neuem, eigenen Arrangement, "Here comes the rain again" (Eurythmics), und der unverwüstlichen "Mrs. Robinson" (Simon & Garfunkel) im "Parkplatz" am Start.

Birgit Funda (Gesang) und Hans Scharf (Piano) gehören zu den ausgesprochenen Lieblingen des "Parksong"-Publikums. Die Sängerin mit der wohltönenden Stimme und der Ausnahmepianist hatten es bereits beim letzten "Parksong" mit einem leicht country-getönten Programm versucht und waren - zu ihrer eigenen Überraschung - damit hervorragend beim Publikum angekommen. Für diesen "Parksong" möchte man es erneut mit der Country-Farbe und einigen träumerischen Balladen versuchen. John Denvers "Annie's Song" und "You light up my life", das 1977 einen "Oscar" erhielt, geschrieben von Joseph Brooks und gesungen von Kasey Cisyk, stehen als Beispiel für das "Parksong"-Repertoire des Duos.

Mike Carter und Fred Schütz (Gitarren und Gesang) treten zusammen mit Warmduschers-Schlagzeuger Marc Kambach Gesang, Bongos und Perkussion sowie dem jungen Pianisten Max Paul, der erstmals überhaupt auf der Bühne stehen wird, als XL-Version des raubeinigen "Storytellers"-Duos an. Songs von Bruce Springsteen ("Ghost of Tom Joad"), Bob Dylan ("Señor"), Johnny Cash ("I can see a darkness"), Ryan Adams ("Sweet Carolina"), Wilco ("Jesus etc."), Tom Waits ("I hope I don't fall in love with you") und Neil Diamond ("Captain Of A Shipwreck") stehen auf dem Programmzettel.

"Teacher's Scotch" nennen sich Bastian Schwinghammer (Gitarre), Thorsten Lang (Gesang), Julian Rabung, (Cajon) und Michael "Blacky" Schwartz "Bass". Rock-orientirte, auf die akustischen Bedürfnisse der "Parksong"-Sessions umarrangierte Versionen von Songs wie Jack Johnsons "Upside Down", Bon Jovis, "Dead or Alive" oder "Wherever you will go" von "The Calling" hat die Band - neben anderen - vorbereitet.

Der Eintritt zu Parksong ist wie immer frei. Die Session beginnt um 21 Uhr.

Kommentare stehen nur registrierten Benutzern zur Verfügung. Bitte zuerst registrieren, oder einloggen.

   
© by musiker.com.de - powered by www.schw@rtzmarkt.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.