21. Abend der Unplugged-Reihe mit Gospelchor

Nach der sehr gut besuchten Jubiläumsveranstaltung startet die mittlerweile beliebte Unplugged-Reihe in die 21. Runde. Wie immer bei "Park Song" wird dem Publikum wieder viel Abwechslung geboten. Vier verschiedene "acts" bieten handgemachte Musik aus den unterschiedlichsten Bereichen sog. U-Musik. Es werden Songs zu hören sein aus den späten 60'ern, aber auch aktuelle Titel. Eine Gemeinsamkeit haben diese Songs: Entsprechend dem Konzept der Veranstaltung werden alle eigens für diesen Abend arrangiert. Somit erhalten die Stücke ein eigenes Gesicht und werden für den Zuhörer umso interessanter.

Zum erstenmal dabei sind Jessica Steinke (Gesang), Christian Brenk (Gesang, Gitarre) und Stefan Müller (Gesang, Piano). Alle drei sind Mitglieder der Coverband "Celebration" aus dem Raum Waldfischbach/Kaiserslautern. Das Trio wird einerseits Stücke neueren Datums aus dem Rock-Pop Bereich bieten. Als Beispiele seien genannt: "Picture postcards from L.A." (Joshua Kadison) oder "Sacrifice" (Anouk). Andererseits haben sie aber auch ältere Songs von Elton John, Phil Collins oder Billy Joel im Gepäck.

Alte Bekannte bei "Park Song" sind Birgit Funda (Gesang) und die Pirmasenser "Musiklegende" Hans"Flabbes" Scharf (Piano, Gitarre). Sie werden eine ganz aktuelle Nummer von Pink ("Dear Mr. President") und ein Stück der norwegischen Songwriterin Maria Mena in ihrem Set haben. Bei drei weiteren Stücken werden die beiden von Mitgliedern des Gospelchors "The Churchies" (Funda ist hier Solosängerin) unterstützt. Das bekannte "Oh happy day" wird dabei sein, dann ein à capella Stück und ein Duett mit einer farbigen Sängerin in afrikanischer Sprache. Ein Novum bei "Park Song".

Nach längerer Abwesenheit werden mal wieder die "Storytellers" Fred G. Schütz und Mike Carter am Start sein. Für diesen Abend haben sie sich einen Pianisten mit dazu geholt.Traditionell werden sie aus dem schier endlosen Feld der englischen und amerikanischen Singer/Songwriter einige Stücke zum Besten geben.

Vorwiegend Songs der Woodstock-Heroen Crosby, Stills & Nash werden Ulrike Knerr, Ingeborg Kleiner und Klaus Reiter (allesamt Mitglieder von "Agathon Sax") darbieten. Dreistimmiger Close-Harmony-Gesang, von lediglich einer Akkustikgitarre unterstützt, wird hier zu hören sein. Bei zwei Stücken wird das Trio noch von Hans Scharf (Gitarre) unterstützt.

Die Veranstaltung am kommenden Montag, dem 25. Juni beginnt pünktlich um 21 Uhr und endet gegen 24 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Interessenten für den nächsten "Park Song" nach der Sommerpause am 24.9.07 melden sich bitte unter der Tel. Nr. 06331/44473.

Kommentare stehen nur registrierten Benutzern zur Verfügung. Bitte zuerst registrieren, oder einloggen.

   
© by musiker.com.de - powered by www.schw@rtzmarkt.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.